Sie sind hier

Dichtheitsprüfung von Rohren und Kanälen

Dichtheitsrüfung Rohrleitung - HM Kanalsanierung

Eine Kanalinspektion identifiziert offensichtliche Mängel wie Risse, Wurzeleinwüchse oder  massive Lageabweichungen, gibt jedoch keine verlässliche Auskunft bezüglich der Dichtheit aller optisch guten Kanalabschnitte.

Hierzu muss eine echte Dichtheitsprüfung nach EN 1610 mit Wasser oder Luft durchgeführt werden.

Für die Prüfung einzelner Leitungen oder verzweigter Kanalnetze, werden die Rohre oder Abzweige mit Absperrblasen verschlossen und mit Wasser oder Luft unter Druck gesetzt.

Der Wasser- bzw. Druckverlust  wird mit einer Sonde elektronisch gemessen und aufgezeichnet. Der maximal zulässige Druck- bzw. Wasserverlust ist gemäß DIN EN 1610 in Abhängigkeit der benetzten Oberfläche, dem Prüfdruck sowie der Prüfdauer festgelegt, wird dieser Grenzwert nicht überschritten gilt die Leitung als dicht.

Wir können Druckprüfungen im Nennweitenbereich von DN 30 bis DN 800 durchführen, alle Messungen werden mit einer geeichten Prüfsonde und vollelektronischer Datenerfassung und Speicherung durchgeführt.

Zur Eingrenzung und Lokalisierung von Leckstellen in Grundleitungen oder auch Fallrohren, können auch einzelne Rohrverbindungen oder Teilstücke separat geprüft werden.

Weitere Angebote von HM Kanalsanierung

Kanalprüfung mit TV Kamera
Verzweigte Kanalnetze im privaten Hausanschlussbereich DN 30 - DN 200 werden mit bogengängigen Schiebekameras überprüft und dokumentiert. Damit lassen sich Schäden feststellen, die Ursache von… mehr

Rohrreinigung & Kanalsanierung vom Fachmann

Seit über 37 Jahre wickelt HM-Kanalsanierung erfolgreich Projekte im Bereich Kanalsanierung und Rohrreinigung ab. HM-Kanalsanierung hat seinen Sitz in Rohr/Regelsbach in der Nähe von Schwabach und ist in der ganzen Metropolregion Nürnberg tätig, inklusive Fürth und Erlangen.